SOS-Kurs für Betroffene - ADHS bei Kindern und Jugendlichen

Ihre Vorteile
  1. Wissenschaftlich begründete Darstellung aus erster Hand
  2. Austausch in der Gruppe
  3. Alltagsnahe und praktische Hinweise passend zu Ihren Fragen
Ihre Investition

Onlinetermin mit 6 Unterrichtseinheiten
192€ (umsatzsteuerbefreit) inkl. Kursmaterialien für zwei Personen

Tipp

Gerne mit dem/der Partner:in oder einer anderen Bezugsperson des Kindes teilnehmen, um eine gemeinsame Sicht zu entwickeln.

Kostenübernahme

Gegebenenfalls ist auch eine Kostenübernahme durch Ihren Arbeitgeber möglich oder Sie können anderweitige finanzielle Hilfen in Anspruch nehmen (z. B. Bildungsgutschein in NRW)

Kursausschreibung zum Download

kursauschreibung_sos_adhs_k.pdf

Ziel und Inhalt der Weiterbildung

Viele Eltern und ihre Kinder sehen sich mit der Diagnose einer ADHS-Störung konfrontiert, ohne recht zu wissen, wie sie damit umgehen sollen und was nun das Beste ist. Der SOS-Kurs informiert über das Störungsbild, die Entstehung sowie den Verlauf. Er gibt außerdem Hinweise für die Umgangsweise damit.

Der SOS-Kurs:

  • ist konzipiert für Eltern von Kindern und Jugendlichen, die eine ADHS-Diagnose erhalten haben oder bei denen dies vermutet wird.
  • informiert grundlegend über ADHS (z.B. Diagnose, Verhaltensmerkmale, Entstehung, Verlauf und Behandlung)
  • führt Maßnahmen auf, die das Zusammenleben in der Familie unterstützen und fördern sind
    Schwerpunktmäßig eignen sich die Inhalt des SOS-Kurs für Familien mit Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahren.

Achtung: Der SOS-Kurs ersetzt keine Behandlung/Therapie und nimmt auch keine Diagnose vor! Es geht um die sachgerechte Informierung und Aufklärung.

Programm

Programm:
5 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten (9.00 – 13.00h)
Thema 1 : ADHS im Alltag (Familie, Schule, Kindergarten, Sportvereine etc.)
Thema 2 : Diagnosemerkmale und Diagnose ADHS (kurz)
Thema 3: Verbreitung der Störung und Verlauf (Längsschnittstudie)
Thema 4: Empfohlene Maßnahmen/Theraphien im allgemeinen

  • Übungsbehandlung
  • Psychotherapie
  • Sport & Ernährung
  • Medikation
  • Leitlinien für die Behandlung

Pause

Thema 5 : Was können die Eltern tun?

  • Im Austausch mit Schule/Kindergarten
  • In der Familie
    Thema 6 : Austausch und Anliegen der Teilnehmer:innen
    Thema 7 : Zusammenfassung und Evaluation
Ihre Lerngewinne auf einen Blick

Nach Teilnahme am SOS-Kurs können Sie:

  • die Diagnose nachvollziehen und einordnen
  • wissen Sie, wie eine ADHS „natürlicher Weise“ verläuft.
  • wissen Sie, welchen Beitrag Sie für einen „guten Verlauf“ leisten können
  • können Sie als informierter Gesprächspartner gegenüber Lehrpersonen, Ärzten, Therapeut:innen oder Behörden/Institutionen auftreten
  • Außerdem fühlen Sie sich sicherer gefestigter in Ihrer Sicht von ADHS.

Sie können eigene Beispiele und die Situation Ihrer Familie erörtern (Thema 6 und 7)

Ihre Vorteilen im Einzelnen

Ihre Vorteile im Einzelnen
• Erfahrung und Expertise aus erster Hand
• Informierung anhand aktueller wissenschaftlicher Forschung
• Austausch auf Grundlage umfassender Praxis-/Therapieerfahrung
• Kleine Teilnehmergruppe
• Teilnahme von Partnerin/ Partner im Preis einschlossen

(Geeignet für Eltern von Kindern & Jugendlichen mit Verdacht oder Diagnose einer ADHS (Väter, Mütter, Angehörige, Betreuer:innen))

Unsere Leistungen
  • SOS-Kurs kurz und kompakt (6 Unterrichtseinheiten)
  • Fachwissen leicht zugänglich gemacht
  • Kursmaterialien & Begleitperson (z.B. Partner, Angehörige...) im Preis mit inbegriffen
  • Anrechnung von Fortbildungszuschüssen (z.B. Bildungsschecks (NRW)
Buchungsmodule: