Diagnostik und Förderung im inklusiven Schulalltag und in multiprofessioneller Teamarbeit

Ihre Investition

1 Präsenztag mit 8 Unterrichtseinheiten;
260€ (umsatzsteuerbefreit) inkl. Gridmaterialien

Tipp

Fortbildungskosten (einschließlich Fahrt- und Unterbringungskosten, Verpflegungsmehraufwand) können als Werbungskosten von der Einkommenssteuer abgesetzt werden.

Kostenübernahme

Gegebenenfalls ist auch eine Kostenübernahme durch Ihren Arbeitgeber möglich oder Sie können anderweitige finanzielle Hilfen in Anspruch nehmen (z. B. Bildungsgutschein in NRW)

Ihre Vorteile

1.Wissenschaftliche Weiterbildung aus erster Hand
2.Interdisziplinärer Fachaustausch
3.Praxisnahe Einarbeitung in das Grid-Verfahren

Ziel und Inhalt der Weiterbildung

Der Kurs verhilft Ihnen dazu, Lern- und Verhaltensstörungen von Schüler*innen so zu verstehen, dass Sie wirksame Veränderungen herbeiführen können. Die diagnostischen Maßnahmen werden Ihnen zusammen mit wirksamen Interventionen nahegebracht.

Dafür greift der Kurs auf ein Beurteilungs- und Beratungssystem für die multiprofessionelle Teamarbeit zurück (Grid-Verfahren). Es beruht auf Beobachtungs-, Einschätzungs- und Testverfahren, mit denen die Stärken und Schwächen von einzelnen Schüler*innen erkennbar werden. Aus der graphischen Darstellung ist die individuelle Situation eines Schulkindes rasch und anschaulich zu erkennen, was die Zusammenarbeit im Team, aber auch die Verständigung mit Betroffenen erleichtert.

Der Kurs vermittelt, wie Sie die Stärken und Schwächen von Schulkindern erfassen können und welche Maßnahmen zum Ausgleich von Schwächen ergriffen werden sollten. Diese Förderziele werden in Teamarbeit verfolgt.

Dies wird anhand Ihrer eigenen Praxisbeispiele erörtert.

Programm

Acht Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (10.00 bis 18.00 Uhr)

  • Einführung in das Thema
  • Kurze Besprechung Ihrer Fallbeispiele
  • Lernstörungen (Überblick mit Verweis auf Fachliteratur und Publikationen)
  • Kommunikation über Lernstörungen (im Team, mit Eltern oder Schüler*innen)
  • Das GRID – Modell als Ordnungssystem
  • Methoden- und Instrumentenkoffer (Erhebungs- und Auswertungsmethode; Lern-beobachtungsbögen / Item Katalog; Stufen des Förderbedarfs)
  • Ableitung von individuellen Förderzielen und Interventionsmaßnahmen (pädagogische Angebote)
  • Überprüfung des Fortschrittes (Zielerreichungsbogen)
  • Abschlussbesprechung und Fazit sowie Evaluation
Ihre Vorteile im Überblick
  • Anwenderkurs aus erster Hand
  • Lernen anhand von eigenen Fallbeispielen
  • Direkte Umsetzung in den Schulalltag und in die integrative Lerntherapie
  • Übergabe von Arbeitsmaterial für die Praxis (GRID-Modell, Beobachtungsbögen, Item Katalog zu den förderdiagnostischen Kriterien, Zielerreichungsbögen)
Unsere Leistungen
  • Durchführung durch eine ausgewiesene Expertin (Dr. Hammes-Schmitz)
  • Übertragung auf Ihre eigene Berufspraxis
  • Bescheinigung der Weiterbildung durch Prof. Lauth
  • Verpflegung während der Kaffeepausen (Getränke und Snacks)
  • Anrechnung von Fortbildungszuschüssen (z.B. Bildungsschecks (NRW))
Buchungsmodule: