Behavior Based Literacy: Förderung von sozialen und kommunikativen Fähigkeiten, um sich “gut und situationsangemessen zu verhalten“

Ihre Vorteile

1.Grundlegende Einarbeitung in den aktuellen Förderbereich der Behavior Based Literacy
2.Praxisnahe Einarbeitung in
-das professionelle Verstehen von Verhalten und Verhaltensstörungen und
-die Förderung von Verhaltenskompetenzen, um „sich situationsangemessen zu verhalten“ (Behavior Based Literacy)
3.Sie arbeiten unter Anleitung und in Gruppen an Ihren eigenen Beispielen
4.Wissenschaftliche Weiterbildung durch Prof. Wittrock

Tipp

Fortbildungskosten (einschließlich Fahrt- und Unterbringungskosten, Verpflegungsmehraufwand) können als Werbungskosten von der Einkommenssteuer abgesetzt werden.

Ihre Investition

Zweitägiger Online-Kurs (16 Unterrichtseinheiten) mit gezielter Vorbereitungsphase (2 UE) für 580 € (umsatzsteuerbefreit) inkl. Kursmaterialien und Zertifizierung durch Prof. Lauth

Kursausschreibung zum Download

kursausschreibung_behavior-based-literacy.pdf

Ziele und Inhalte der Weiterbildung

In fast jeder Klasse/ Jugendgruppe gibt es "Kinder" (Jugendliche), die einer besonderen Förderung bedürfen; sei es aufgrund von extraversiven (z. B. Verweigerung, Aggression, ADHS) oder introversiven Beeinträchtigungen (z. B. Ängste, Zwangsverhalten, Depression). Diese Kinder / Jugendlichen brauchen kompetente Unterstützung, um besser lernen, sich altersgerecht in Gruppen verhalten und um ihre Schwierigkeiten überwinden zu können. Dies gelingt vor allem dann, wenn ihre Probleme als begründete Verhaltensweisen verstanden und ihre Fähigkeiten unterstützt bzw. gefördert werden. In der Pädagogik spricht man vom (Handlungs-)Prinzip:
"Wissen - Wahrnehmen - Verstehen - Handeln – Überprüfen"

Im vorliegenden Online-Kurs

  • Erhalten Sie eine grundlegende Einführung in das "Wahrnehmen und Verstehen" von Beeinträchtigungen / Störungen.
  • Werden Sie ausführlich mit der Förderung von Fähigkeiten / Verhaltenskompetenzen vertraut gemacht.
  • Lernen Sie Musterbeispiele (Best Practice) zur Intervention kennen.
  • Arbeiten Sie gezielt und unter Anleitung in Gruppen an ihren eigenen Fallbeispielen.

Der Kurs vermittelt eine wissenschaftlich fundierte Grundlage für die Erklärung und Änderung von Erziehungsproblemen. Am Ende sollen Sie dies in Ihrer täglichen beruflichen Praxis eigenständig umsetzen können.

Die Weiterbildung
  • Macht Sie mit der Förderung von Verhaltenskompetenzen (Behavior Based Literacy) vertraut.
  • Stellt ein erprobtes Konzept samt aller Arbeitsmaterialien für die Schule bzw. die Jugendhilfe vor.
  • Gibt eine grundlegende Einführung in das "Verstehen" von Beeinträchtigungen / Störungen im Verhalten.
  • Befähigt Sie zur fallweisen Förderung von Kindern / Jugendlichen mit ausagierenden sowie mit internalisierten Verhaltensmustern.
  • Arbeitet anhand Ihrer eigenen Praxisbeispielen die zuvor eingereicht bzw. im Verlaufe eingebracht werden (case studies).
  • Unterstützt die Beratung von Teams in Schulen (LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, pädagogische MitarbeiterInnen im Ganztagsunterricht) bzw. in der Jugendhilfe.
  • Regt Projekte für die eigene pädagogische Praxis an und entwirft Pläne für deren Durchführung.
Programm

1. Einführungsveranstaltung (2 UE); Freitag 18:00 – 19:30 Uhr

  • Vorstellung des Online-Kurses (Aufbau, Themenschwerpunkte, Arbeitsweise, Arbeitsmaterialien)
  • Austausch über Vorerfahrungen
  • Sammeln eigener Praxisbeispiele der TN
  • Erwartungsabfrage (Whiteboard)

2. Konzept der Verhaltenswissenschaftliche Basiskompetenzen („Behvioral Literacy") (8 UE), Samstag 9:00 – 16:30 Uhr

  • Förderung von Verhaltenskompetenzen (Literacy & Behavior Based Literacy)
  • Erziehungsprobleme und psychische Störungen im Lichte von Verhaltenskompetenzen
  • Bedeutung des Ansatzes für die Prävention und Intervention
  • Wichtige Interventionsformen
  • Beispiele aus den Bereichen der Erziehung (Schule, Jugendhilfe)
  • Tages Resümee und Abschluss

3. Eigene Praxis / Ihre Beispiele (8 UE), Samstag 9:00 – 16:50 Uhr

  • Behavioral Literacy & Emotionale Kompetenz
  • Prinzip "Wahrnehmen - Verstehen – Handeln – Überprüfen"
  • Fallbesprechungen in Kleingruppen
  • Vorstellen der Lösungen und Austausch
  • Planung und Realisierung eigener „Projekte“
  • Abschlussbesprechung, Resümee, Konsequenzen
  • Evaluation
Ihre Lerngewinne auf einen Blick

Sie erweitern Ihre pädagogischen Fähigkeiten um einen weiteren Baustein und können erfolgreicher arbeiten, insbesondere können Sie nach erfolgreicher Kursteilnahme:

  • Beeinträchtigungen in der sozial emotionalen Entwicklung einschätzen und verhaltensnahe Gründe dafür bestimmen.
  • Förderung nach dem Prinzip der behavioral literacy gestalten.
  • Der oft verbreiteten pädagogischen Hilflosigkeit bei expansiven Verhaltensstörungen besser entgegenwirken.
  • Beratend in Ihrer Einrichtung wirken und in „Änderungsprojekten“ effektiv mitwirken.

Sie lernen anhand ihrer eigenen Praxisbeispiele. Infolgedessen können Sie die erlernten Erkenntnisse nahtlos auf die eigene Berufspraxis übertragen.

Hierfür werden bereits beim ersten Treffen als herausfordernd erlebte Situationen und Anwendungsbeispiele aus dem Berufsalltag gesammelt und gegebenenfalls im Online-Kurs ergänzt.

Ihre Vorteile im Einzelnen
  • Weiterbildung aus erster Hand durch Prof. Dr. Manfred Wittrock (senior expert)
  • Weiterbildung auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Forschung
  • Interdisziplinärer Fachaustausch durch TeilnehmerInnen verschiedener Berufsgruppen
  • Praxisnahe Einarbeitung in das Vorgehen der Behavioral Literacy
  • Vergabe der Bescheinigung „Behavioral Literacy“ (Umgang mit Beeinträchtigungen in der emotionalen und sozialen Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen) durch Prof. Lauth und Prof. Wittrock

Geeignet für die fallweise Förderung von Kindern und Jugendlichen. Beratung von Teams in Schulen (LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, pädagogische MitarbeiterInnen im Ganztagsunterricht) bzw. in der Jugendhilfe.

Unsere Leistungen
  • Zweitägiger Online-Kurs (16 Unterrichtseinheiten) mit gezielter Vorbereitungsphase (2 UE)
  • Durchführung durch Prof. Dr. Manfred Wittrock (senior expert)
  • Zusendung des Buches: Ricking, H., Bolz, T., Rieß, B. & Wittrock, M. (Hrsg.) (2021). Prävention und Intervention bei Verhaltensstörungen: Gestufte Hilfen. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Bescheinigung der Fortbildung durch Prof. Lauth und Prof. Wittrock
  • Anrechnung von Fortbildungszuschüssen (z. B. Bildungsschecks NRW)
Adressaten
  • LehrerInnen
  • SchulbegleiterInnen
  • SchulsozialarbeiterInnen
  • SchulleiterInnen
  • MitarbeiterInnen der ambulanten bzw. stationären Jugendhilfe
  • MitarbeiterInnen der dazugehörigen Verwaltungen
  • Weitere Interessierte aus den Bereichen Bildung, Erziehung und Soziales

Hinweis Der Kurs wird auch als Inhouse-Veranstaltung angeboten

Buchungsmodule: