Prof. Lauth | Fortbildungen zum Elterntrainer


Als Eltern-Kind-Trainer nehmen Sie eine wichtige vermittelnde Funktion ein und die oft problematischen Erziehungs- und Interaktionspraktiken in den Blick.
Sie arbeiten direkt mit auffälligen Kindern und ihren vielfach belasteten Eltern zusammen und entwickeln gemeinsam alltagstaugliche Problemlöse- und Bewältigungsstrategien für schwierige Familiensituationen (z. B. abends Zu-Bett-Gehen, Hausaufgaben, gemeinsame Mahlzeiten). Ziel ist es, die Eltern-Kind-Interaktion in konkreten Situationen aufzuschlüsseln und förderliche Abläufe zu erarbeiten.

Als Elterntrainer für Familienzentren oder Kindertagesstätten arbeiten Sie elternzentriert im Gruppen- oder Einzelsetting. Sie lernen, die Eltern sozial auffälliger Kinder in stressreichen Situationen anzuleiten und die häuslichen Schwierigkeiten nachdrücklich zu verringern. Ziel ist es, elterliche Belastungen zu verringern und die kindliche Entwicklungsförderung in der Familie zu unterstützen.