Prof. Lauth | Fortbildungen zum Elterntrainer

Hier unser Kursangebot an ADHS-Trainings kurz erklärt im Überblick. In der Regel richten sich die Kurse an Angehöriger verschiedener psychosozialer Berufsgruppen, wie beispielsweise Ergotherapeuten/innen, Lerntherapeuten/innen, Kinder- und Jugendpsychotherapeuten, Mitarbeiter in Fördereinrichtungen und Schulen.

Abweichungen werden entsprechend erwähnt. Fragen zu unserem Kursangebot beantworten wir Ihnen gerne telefonisch oder per Email.

Elterntrainer für Kinder/Jugendliche (KES-K/J Trainer) nach Lauth und Heubeck
Die Fortbildung basiert auf auf dem vielfach bewährten Programm "Kompetenztraining für Eltern sozial auffälliger Kinder (KES)". Die Eltern lernen das Kind / den Jugendlichen in den entscheidenden Familiensituationen anzuleiten und die häuslichen Schwierigkeiten nachdrücklich zu verringern. Für Eltern sozial auffälligen (expansiven) Kindern und Jugendlichen (Altersspanne 4-16 Jahre).

Eltern-Kind-Intensivtrainer nach Lauth
Das Training richtet sich an das Kind und eine Bezugsperson (Eltern-Kind-Training) und ist als verkürztes Intensiv-Programm für die Anwendung in therapeutischen Praxen optimiert (7 Sitzungen à 45min). Sie lernen, wie sie schwierige Standardsituationen in der Familie (z. B. abends Zu-Bett-Gehen, gemeinsame Mahlzeiten) besser angehen können.

Elterntraining für Familienzentren
Spezielle für Familienzentren und Erzieher/innen in Kindergärten und Kindertageseinrichtungen zugeschnittenes Programm. Eltern lernen das Kind (Altersspanne 3-6 Jahre) in den entscheidenden Familiensituationen anzuleiten und die häuslichen Schwierigkeiten nachdrücklich zu verringern.
Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der o.g. Einrichtungen, Erzieher/innen, PädagogInnen o.ä.