Über uns

Prof. Lauth

Professor (em.) für Psychologie und Psychotherapie in der Heilpädagogik an der Universität zu Köln (1997-2014)

Klinischer Psychologe
Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie)
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
Supervisor

Arbeitsschwerpunkte:

  • Diagnose- und Interventionszugänge bei Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)
  • Bedingungen und Behandlung von Aufmerksamkeits-, Lern- und Verhaltensstörungen
  • Stärkung der Erziehungskompetenzen von Eltern hyperkinetisch oder sozial auffälliger Kinder
  • Unterrichtliche Interventionen für Lehrkräfte von Kindern mit sozial-emotionalen Förderbedarfen

Wichtige Projekte:

  • 2002 - 2004
    Einrichtung eines Versorgungsystems für aufmerksamkeitsgestörte Kinder an Familien- und Erziehungsberatungsstellen (Ministerium für Arbeit und Soziales NRW).
  • 2003 - 2006
    Leiter des "Network Child at Risk" an der Universität zu Köln.
  • 2003 - 2004
    Entwicklung und Evaluation eines Elterntraining bei sozial auffälligen Kinder. (gefördert durch DuMont Stiftung, Land Nordrhein Westfalen).
  • 2007 - 2010
    "Evaluation of a parent training for parents with children suffering from ADHD" (BMFT).
  • 2008
    Mitglied der Sachverständigenkommissionen beim Institut für medizinische und pharmakologische Prüfungsfragen.
  • 2008 - 2010
    Evaluation von Neurofeedback Training bei ADHD (Rheinenergie Stiftung).
Dozenten

Alle Kurse werden von pädagogisch, psychologisch sowie ergo- oder psychotherapeutisch qualifizierten Dozenten geleitet.

Unter Leitung von Prof. Lauth haben diese Dozenten Schulungen in den jeweiligen Trainingsprogrammen erhalten und größtenteils auch bei ihm studiert und promoviert.

Unsere Dozenten bringen daher umfassendes Professionswissen ein. Ebenso verfügen sie über fachpraktische Kenntnisse mit wissenschaftlicher Expertise.

Sowohl die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit als auch die positiven Kursevaluationen sprechen für die Professionalität unserer Dozenten.

Methoden

Alle Kurse werden anhand der Teilnehmerevaluation stetig modifiziert und von wissenschaftlich fundierten Prinzipien der Erwachsenenbildung getragen.

Prof. Lauth setzt sich eine anwendungsorientierte und aktivierende Wissens- und Kompetenzvermittlung zum Ziel und hierzu folgende Methoden ein:

  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Gruppendiskussion zu ausgewählten Fragestellungen
  • Fallbeispiele aus der klinischen Praxis
  • Lernen am Modell/ Rollenspiele
  • Videodemonstrationen zu Störungs- und Behandlungsformen
  • Praktisches Einüben von Diagnostik und Intervention
  • Individuelles Feedback zur Trainingsanwendung in der Praxisphase

Als Experte für Lernförderung stellt Prof. Lauth eine moderne und verständliche Informationsaufbereitung sicher.

In die Gestaltung der einzelnen Kurse fließen auch eigene Forschungsergebnisse zur Lernförderung ein.

Bücher